Besuch im Aha-Erlebnismuseum Wolfenbüttel

EinLiterLichtIm Aha-Erlebnismuseum in Wolfenbüttel gibt es zur Zeit eine eindrucksvolle Ausstellung zu sehen. Plastik Pops – Die Erde in der Plastiktüte ist eine Mitmachausstellung für Kinder und Jugendliche, die sich mit dem Thema Plastik beschäftigt. Im Museum wird geforscht, Theater gespielt, getanzt und selbst den Allerkleinsten das komplexe Thema mit allen Sinnen nahe gebracht. Am Freitag, den 2. August besuchten die grüne Bundestagsabgeordnete Viola von Cramon und die Braunschweiger Bundestagskandidatin Gesche Hand die Ausstellung.
“Besonders beeindruckt hat mich das Engagement der Geschäftsführerin Anette Goslar, sich diesem und anderen spannenden Themen auf so vielfältige Weise zu nähern. Ob Häkeln mit Plastik oder das Mikroskopieren verschiedener Kunststoffe – es ist wirklich für jede Altersgruppe ein Erlebnis dabei!” sagte Gesche Hand nach dem Besuch. Für viele Kinder und Jugendgruppen aus der ganzen Region ist das Museum längst kein Geheimtipp mehr, die diesjährige Ausstellung wurde bereits von 5000 kleinen und großen Gästen besucht. Die Arbeit des Museums wird durch Spenden und Projektförderung finanziert, Die MitarbeiterInnen, allen voran die Gründerin und Geschäftsführerin engagieren sich ehrenamtlich.-Dazu Viola von Cramon: “Aus meiner Sicht ein absolutes Unding: Bildungsarbeit – und vor allem auf diesem Niveau und mit dieser Nachhaltigkeit – muss auch vernünftig bezahlt werden.” Die Ausstellung ist noch bis zum 3. November zu sehen und bei gutem wie schlechtem Wetter eine Reise nach Wolfenbüttel wert.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld